Literatur – Teil 1

buecher

Es juckt in den Fingern, die Tage bis zum Saisonstart ziehen sich hin, wie früher das Warten auf den Weihnachtsabend. Vertreiben wir uns die Zeit mit etwas Lesen!

Es gibt meiner Ansicht nach wirklich viele Bücher, mit denen man sich in den Wintermonaten beschäftigen kann, die meisten davon sind allerdings in englischer Sprache verfasst. Ein kleiner Nebeneffekt ist eine Verbesserung der Sprachkompetenz, zumindest geht es mir, einem sprachlichen Pflegefall so. All jene, denen das Englische keinerlei Schwierigkeiten bereitet, werden vermutlich noch einiges mehr aus den Büchern ziehen können, als es mir vergönnt ist.

Da ich ein ziemlicher Bücherfreak bin und hier (Angebermodus an) an die Hundert Schinken über das Fliegenfischen im weiteren Sinne im Regal habe, werde ich nach und nach einige Bücher kurz beschreiben.

Mel Krieger: „Die Quintessenz des Fliegenwerfens“

Beginnen möchte ich mit einem der ins Deutsche übersetzten Klassiker, „Die Quintessenz des Fliegenwerfens“. Das Buch beschreibt auf knapp 150 Seiten alles Grundlegende zum Fliegenwerfen. Zu Beginn wird auf die möglichen Formen einer Wurfschlaufe eingegangen, wobei die Darstellung und Erklärung des Windknotens leider falsch ist. Aber keine Sorge, das macht nicht gleich das ganze Buch unbrauchbar! Im Folgenden werden die Grundwürfe durch Bilder von Wurfsequenzen anschaulich dargestellt, auch einige Trickwürfe und fortgeschrittene Techniken werden im Buch anschaulich erklärt. Mel Kriegers Beschreibungen sind allerdings eher metaphorisch, gefühlsorientiert oder gar poetisch aufgebaut, so daß man als physikalisch / technisch orientierter Lerner vielleicht nicht immer versteht, was die Quintessenz seiner Erklärungen sein soll. Für alle anderen gehört das Buch aber sicherlich zu den brauchbarsten im deutschsprachigen Raum. (Eingeschränkte Kaufempfehlung)

Hans Eiber: „Das ist Fliegenfischen“

Als nächstes möchte ich kurz das Buch von Hans Eiber vorstellen, das ganz klar eine Empfehlung für jeden Einsteiger, da es einen Rundumschlag über das Thema liefert. Fliegenwerfen, Insekten, Gewässerlesen, Ausrüstung, usw., hier wird alles zumindest einmal kurz angerissen. Nach dem Lesen des Buches werden dem Anfänger ganz sicher viele Dinge klarer sein. Auf etwa 200 Seiten verschafft man sich hier den ersten Überblick. Wer bei den einzelnen Themen lieber tiefer ins Detail gehen möchte, sollte aber weitere Bücher lesen. (Kaufempfehlung für Einsteiger)

Axel Wesselowski: „Biologie des Fliegenfischens“

Unter den deutschsprachigen Büchern darf meiner Meinung nach ein Buch keinesfalls fehlen. Der Biologe Axel Wesselowski, hat sich mit seinem Buch „Biologie des Fliegenfischens“ einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal verdient. Er beschreibt neben den Sinnesorganen auch das Verhalten der Fische und zieht davon ausgehend viele interessante Schlüsse auf ein zielführendes Verhalten des Fliegenfischers. Dieses Buch ist meiner Ansicht nach ein absolutes Muß für jeden interessierten Angler. (Absolute Kaufempfehlung)

Günter Feuerstein: „Erfolgreich Nymphenfischen auf Salmoniden“

Für das nächste Buch tat ich mich zugegebenermaßen Anfangs recht schwer mein Geld auszugeben. Den Autor Günter Feuerstein kannte ich bis dato nur von seinen Videos und den Beiträgen auf seinem eigenen Blog. Der Mann hat sein Handwerk zweifelsfrei drauf, dennoch stünde ihm etwas mehr „Understatement“ ganz gut zu Gesicht. Naja, trotz anfänglicher Skepsis, entschloß ich mich vor einiger Zeit das Buch „Erfolgreich Nymphenfischen auf Salmoniden“ zu erwerben. Und was soll ich sagen, es ist einfach richtig gut! Auf über 300 Seiten findet man hier geballtes Wissen über Entomologie, Wurftechniken und vor allem über das Nymphenfischen. Euro- oder Czech-Nymphing bleiben allerdings weitestgehend außen vor, was ich persönlich aber nicht schlimm finde. Seine Erklärungen und Anregungen sind sicherlich nicht auf das Salmonidenfischen begrenzt aber irgendein Titel muß so’n Buch ja schließlich haben. (Absolute Kaufempfehlung)

-

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schonzeiten NRW

FischartBeginnEnde
Aal01.10.01.03
Äsche01.03.01.04.
Bachforelle20.10.15.03.
Barbe15.05.15.06.
Hecht15.02.30.04.
Nase01.03.30.04.
Seeforelle20.10.15.03.
Seesaibling20.10.15.03.
Zander01.04.31.05.