Forelle räuchern

forelle

Man benötigt weder viel Material noch besondere Kompetenzen um einen Fisch selber zu räuchern. Für das gelegentliche Räuchern empfiehlt sich meiner Ansicht nach ein einfacher Tischräucherofen. Ich persönlich verwende dieses etwas längere Modell der Marke Cormoran mit einer Länge von etwa 50cm. Desweiteren benötigen Sie:

  1. Einen Fisch. Zwei passen auch in den Ofen.
  2. Räuchermehl. Ich nehme gerne Kirschholz.
  3. Räucherlake, im Wesentlichen ist das Salz!
  4. Brennspiritus. (Geruchsfrei)

Sie können aber auch einfach solch ein Komplettset kaufen. Die Gewürzmischung kann man sich natürlich auch selber zusammenmischen, genaugenommen reicht Salz völlig aus.

Los geht’s

Den ausgenommenen Fisch legt man über Nacht in eine Salzlake. Dazu werden in einem Eimer oder direkt im Räucherofen ca. 3 Liter Wasser eingefüllt und je nach Geschmack zwischen 60g und 90g der Gewürzmischung je Liter Wasser eingerührt. Der Fisch sollte von der Lake vollständig bedeckt werden.

Am nächsten Tag nimmt man den Fisch aus der Lake und wäscht ihn mit klarem Wasser etwas ab. Anschließend tupft man ihn mit etwas Küchenkrepp von innen und außen trocken.

Der (gesäuberte und getrocknete) Ofen wird nun mit ca. 3 Eßlöffeln Räuchermehl gefüllt (einfach in der Rinne verteilen), dazu kann man noch ein paar Wachholderbeeren legen. Die Brenner werden bis auf Höhe des Gitters mit Spiritus gefüllt (reicht für ca. 20 min).

Jetzt den Tropfschutz (Blech) über das Mehl legen, den Rost drüber und den Fisch drauflegen. Der Fisch sollte möglichst frei liegen. Deckel drauf, Lüftungsloch öffnen (wichtig!) und die Brenner anzünden. Den Ofen auf die Brenner stellen und ein paar Minuten warten. Nach kurzer Zeit sollte es aus dem Entlüftungsloch dampfen, da nun die Restfeuchte verdunstet. Nach wenigen Minuten geht der Dampf in Rauch über, jetzt sollte das Entlüftungsloch geschlossen werden, der Fisch benötigt jetzt nochmals 15 – 20 Minuten. Das Ergebnis sieht dann etwa so aus:

Die Rückenflosse läßt sich nun einfach herausziehen, ein ziemlich sicheres Zeichen, daß der Fisch fertig ist.

Meine Meinung zum Räucherofen

Für knapp 50€ lassen sich mit dem Ofen wirklich gute Ergebnisse erzielen. Die Anwendung ist eigentlich idiotensicher und führt zu reproduzierbar guten Ergebnissen. Der einzige Nachteil besteht in der Windanfälligkeit. Der Ofen muß wirklich zwingend in einer windgeschützten Ecke aufgestellt werden, damit die Brenner die nötige Temperatur an den Ofen abgeben können.

-

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.