Geschenke für Angler

Wenn Sie das hier lesen, haben Sie möglicherweise gerade Google nach einer tollen Geschenkidee für Ihren angelnden Freund oder Bekannten befragt. Gut, daß Sie bei uns gelandet sind. Hier möchte Ihnen nämlich niemand etwas verkaufen, vielmehr möchten wir andere Angler davor bewahren irgendwelchen Schrott mit einem Lächeln entgegennehmen zu müssen.

Falls Sie z.B. gerade bei Amazon auf die Köderbox mit zehn verschiedenen (superfängigen) Wobblern, Fliegen oder was auch immer für Ködern gestoßen sind, lassen Sie’s einfach. Ihr Lieblingskollege, Ehemann oder Freund kommt schließlich auch nicht auf die Idee und schenkt Ihnen ein Taschenset mit sieben Taschen in verschiedenen Größen, obwohl Ihr komplettes Outfit bis ins Detail durchdacht ist und alles andere als die kleine Lederhandtasche von Gucci eine Mißachtung Ihrer Mühen wäre. Falls doch, kaufen Sie ihm das Set, jede weitere Anstrengung bei der Suche nach einem geeigneten Geschenk ist vergebene Liebesmüh’.

Für alle anderen kommen wir jetzt mal zum Wesentlichen. Zunächst einmal möchte ich davon abraten, einfach irgendwas zu kaufen, nur weil es irgendwie mit Fischen zu tun hat. Idealerweise fragen Sie die Angelkumpels um Rat, denn die kennen untereinander die Wünsche und Anschaffungspläne.

Sollten Sie keinen Kontakt zu den Angelkumpels der zu beschenkenden Person haben, sei es weil Sie die Jungs blöd finden oder weil die Typen komisch riechen, dann müssen Sie eventuell etwas Detektivarbeit leisten. Ganz wichtig zu wissen: Was für einen Angler möchten Sie beschenken? Ist es einer von diesen krassen Fliegenfischern oder eher so’n normaler Karpfenangler?

Wenn Sie diese Frage geklärt haben und zu der einzig zielführenden Antwort, nämlich der des krassen Fliegenfischers gekommen sind, dann sind Sie hier genau richtig.

Ich stelle Ihnen hier ein paar Geschenkideen vor, die allesamt zu der Kategorie gehören: „Hat er vielleicht schon aber vermutlich nicht in so geil“.

Schnurknipser

Die meisten Fliegenfischer haben einen 0815-Knipser, den Sie bei irgendeiner Bestellung als Werbegeschenk erhalten haben. Deutlich unterscheiden kann man den 0815-Kram von den guten Dingern an den nicht austauschbaren Klingen. Wer eine „Kleinigkeit“ sucht, kann ja mal schauen, ob hier etwas dabei ist.

  1. Abel Schnurklipper – ab ca. 100€
  2. Simms Pro Nipper – ca. 70€
  3. Geoff Anderson Schnurknipser – ca. 35€

Bei den Preisen zahlt man in erster Linie für den Namen.

Messer

Ein Messer benötigt man beim Angeln immer, die meisten Angler werden also schon eines oder mehrere besitzen. Dennoch möchte ich hier auf ein kleines „Nice to have“ aufmerksam machen (ca. 70€). Die Messer von Deejo sehen wirklich schick aus und es gibt sie zudem mit verschiedenen Mustern auf der Klinge. Da ist vom Mopped bis zum Fisch vieles dabei, sogar für Fußballer werden Messer mit Bällekes drauf angeboten – völlig albern. Persönlich gefallen mir übrigens die Messer ohne Motiv am besten.

Kurse

Warum nicht etwas verschenken, was nicht direkt einen materiellen Wert hat!? Es gibt eine Menge wirklich spannender und sinnvoller Kurse. Folgende Kursarten könnten vielleicht etwas sein:

  1. Rutenbaukurs (Hier kann man unter Anleitung seine eigene Rute z.B. aus Bambus oder Kohlefaser bauen – ca. 600€ – 2500€)
  2. Schmiedekurs (Mit Blut und Schweiß zum eigenen Anglermesser – ca. 200€ – 500€)
  3. Wurfkurs (egal wie gut jemand wirft, ein Kurs bringt so gut wie immer etwas – ca. 200€-300€)

Konkrete Vorschläge wären hier fehl am Platz, da man sich praktischerweise zunächst mal vor Ort umschauen sollte. Tips gibt es möglicherweise im lokalen Fachgeschäft.

Weitere Vorschläge

  1. Rutenbauset von Epic (Eine wirklich schöne Idee, gerade zur Winterzeit)
  2. Yeti Kühlboxen (Für den gefangenen Fisch und ausreichend Bier)

Ziemlich geiler Scheiß!

Kommen wir zu den Luxusdingen. Es gibt gerade auf dem amerikanischen Markt den einen oder anderen Hersteller, dessen Produkte das Herz deutlich höher schlagen lassen, bei denen der Kopf aber leider einen auf Spießer macht.

  1. Abel Fliegenrolle – ab ca. 700€
  2. Winston Bambusrute (auch die ca. 2000€ günstigeren Kohlefasermodelle sind echte Träumchen!)
  3. Fliegenbindestation
  4. Kunstwerke

Richtig geiler Scheiß!

Ohne Worte – Einfach den Links folgen:

  1. Mit dem Helikopter ins Fliegenfischerparadies (man hofft ja immer, daß hier auch mal die richtigen Personen mitlesen… *wink!!!)
  2. Bentley Bentayga (sollte ich irgendwann mal mit so’ner Karre rumfahren, dann war dieser Influenzerkram doch erfolgreich)

Fazit und Erkenntnis

Schweren Herzens muß man leider akzeptieren, daß nicht alle Fliegenfischer glücklich werden können!

-

1 Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert